Loading...

AfD Ebersberg

Herzlich willkommen!

Sehr geehrte Besucher unserer Internetseite,

zusammengefunden haben wir uns als Bürger mit unterschiedlicher Geschichte und Erfahrung, mit unterschiedlicher Ausbildung, mit unterschiedlichem politischen Werdegang. Das geschah in dem Bewusstsein, dass es an der Zeit war, ungeachtet aller Unterschiede, gemeinsam zu handeln und verantwortungsbewusst zu tun, wozu wir uns verpflichtet fühlen. Wir kamen zusammen in der festen Überzeugung, dass die Bürger ein Recht auf eine echte politische Alternative haben, eine Alternative zu dem, was die politische Klasse glaubt, uns als „alternativlos“ zumuten zu können.

Wir setzen uns mit ganzer Kraft dafür ein, unser Land im Geist von Freiheit und Demokratie grundlegend zu erneuern und eben diesen Prinzipien wieder Geltung zu verschaffen. Wir sind offen gegenüber der Welt, wollen aber Deutsche sein und bleiben. Wir wollen die Würde des Menschen, die Familie mit Kindern, unsere abendländische christliche Kultur, unsere Sprache und Tradition in einem friedlichen, demokratischen und souveränen Nationalstaat des deutschen Volkes dauerhaft erhalten.

Unsere Ziele werden Wirklichkeit, indem wir den Staat und seine Organe wieder in den Dienst der Bürger stellen, so wie es der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller Regierungsmitglieder vorsieht:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

Machen Sie mit

und werden Sie AfD-Mitglied.

Antrag

Unterstützen Sie uns,

indem Sie jetzt spenden.

spenden

Interaktiv dabei sein

und eigene Meinung bilden!



AKTUELLES

AfD Ebersberg wählt Kandidaten für Land und Bezirk

In zwei harmonisch abgelaufenen Aufstellungsversammlungen hat die AfD im Kreis Ebersberg ihre Kandidaten für die Landtags- und Bezirkswahl im Herbst 2023 gekürt.

Als Landtagskandidat wurde Rainer Forster (46) aus dem Landkreis Erding gewählt, der für die AfD dort im Kreistag sitzt. Der Vater von drei Kindern konnte, schon bevor er zur AfD kam, einige Erfahrungen im vorpolitischen Raum sammeln. So war er fünf Jahre Diözesansekretär der Katholischen Arbeitnehmerbewegung und in dieser Zeit ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht München. Anschließend war er drei Jahre Bundesgeschäftsführer eines Bauernverbandes. Aktuell arbeitet er im Bereich Arbeitssicherheit und betriebliche Erste Hilfe.

„Mein Ziel ist mehr demokratische Teilhabe der Bürger und ich engagiere mich gegen die Spaltung der Gesellschaft“, so Forster. „Ich setze dabei auf Realpolitik statt ideologisch abgehobener Wunschkonzerte.“

Diese Haltung lebt er auch privat: Seit 18 Jahren wirkt er bei der Gestaltung des Ferienprogramms in seiner Gemeinde mit und ist aktives Mitglied zweier Hilfsorganisationen, die sich für eine Stärkung der Notfallhilfe einsetzen. Darüber hinaus ist er Mitglied im Bund Naturschutz.
Rainer Forster bietet jeden Montag, Mittwoch, Freitag, von 18 – 19 Uhr unter der Telefonnummer 0178-2652600 eine Sprechstunde für Interessierte an.

Für den Bezirkstag nominierte die Kreis-AfD den 36-jährigen Messtechniker Josef Robin aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Robin sitzt für die AfD bereits im oberbayerischen Bezirkstag und engagiert sich auch im Kreistag und dem Stadtrat seiner Heimatgemeinde.
Im Bezirkstag gehört der zweifache Vater dem Gremium zur Gesundheits-, Sozial- und Versorgungsplanung an und ist politischer Beirat für den Arbeitskreis Erinnerungskultur. Sein Motto: „Bayern ist unsere Heimat und diese gilt es für uns und künftige Generationen zu bewahren und zu beschützen.“
Robin zeigt sich für die Bezirkswahl optimistisch: „Es freut mich, dass ich bei einem positiven Wählervotum die Möglichkeit bekomme, die erfolgreiche Arbeit der AfD im Bezirk Oberbayern fortzusetzen. Wir werden dem Wähler deutlich machen, wer sich für die Interessen unserer Bürger einsetzt und wer nur Klientelpolitik betreibt.“

Der Kreisvorsitzende der AfD Ebersberg, Dr. Christoph Birghan, ist sehr zufrieden mit dem Ausgang der Aufstellungsversammlungen: „Mit Forster und Robin ist es uns gelungen, zwei Kandidaten zu gewinnen, die aufgrund ihrer Erfahrung und ihrer Verbundenheit mit Oberbayern unsere Landkreisbürger gut in Land- und Bezirkstag vertreten werden.“

Rainer Forster (links) und Josef Robin (rechts)

Unser Land zuerst!

Während uns unter anderem Robert Habeck (Grüne), Olaf Scholz (SPD) und Agnes Strack-Zimmermann (FDP) immer mehr Opferbereitschaft abverlangen, um wahlweise das Klima, sogenannte Flüchtlinge oder gleich den Weltfrieden zu retten, treibt die Regierenden die Angst vor Protesten um. Auf der einen Seite sollen die Deutschen nicht nur sparen, sondern immer höhere Abgaben zahlen, auf der anderen Seite wird Kritik an dieser Politik nicht geduldet. Schon jetzt wird jeder, der seinem Anliegen im Rahmen der grundgesetzlich verbrieften Demonstrationsfreiheit Gehör verschaffen will, als „extrem“ diffamiert.

Wir als AfD lassen uns davon nicht einschüchtern. Wir treten ein für Demonstrations- und Meinungsfreiheit und würden uns freuen, wenn Sie uns auf diesem Weg begleiten. Melden Sie sich deshalb jetzt zu unserem Rundbrief an, in dem wir Ihnen regelmäßig alle wichtigen Informationen rund um unsere Demonstration am 8. Oktober 2022 zukommen lassen. Werden Sie Teil von etwas Großem!

Mehr Informationen unter https://www.afd.de/unser-land-zuerst

Vortrag und Bürgerdialog – Inflation: Ursachen und (a)soziale Folgen

Peter Boehringer MdB spricht zum hoch aktuellen Thema Inflation, die zuletzt bei 7,3 % in Deutschland und 7,5 % in der Eurozone lag.

Die Zahlen für Energie aus dem Februar (noch vor Kriegsbeginn) zeigen noch weitaus größere Steigerungen:

  • importierte Energie +129,5 %
  • im Inland erzeugte Energie +68,0 %
  • Strom + 13 %
  • leichtes Heizöl + 52,6 %
  • Benzin + 24,2 %
  • Erdgas über alle Abnehmergruppen: +125,4 %.

Zeit: 19:00 Uhr

Datum: Mittwoch, 13.04.2022

Ort: Alter Wirt, Dorfstraße 5, Bruck-Alxing

Spendenaufruf der AfD Ebersberg für die Menschen in der Ukraine

Liebe Mitbürger im Landkreis Ebersberg,

die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine nach der Invasion durch die russische Armee können niemanden kalt lassen. Um das Leid der Menschen in der Ukraine zu lindern, möchten wir Sie bitten, eine Spende auf folgendes Konto einzuzahlen:

Stichwort ARD / Nothilfe Ukraine Spendenkonto
IBAN DE53 200 400 600 200 400 600

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand der Alternative für Deutschland
Kreisverband Ebersberg

Go to Top